Smartphones und Tablets mit Android - Grundkurs für die Generation 60+

Vortragender: Joachim von Kienitz
E-Mail: joachim.von.kienitz@gmail.com
Mobil: 01575 5537432
WHATSAPP: 01575 5537432
http://kursus.von-kienitz.de

Buch: Android Tablets & Smartphones – Der Ratgeber für Senioren
         Author: Günter Born, Verlag: O‘REILLY



Funkstandards

nfc NFC Near field communication Nachbereichsfunk Zahlungsdatenübermittlung. Setzt sich nur langsam durch. Reichweite absichtlich nur wenige Zentimeter.
Bluetooth König Blauzahn Reichweite mehrere Meter z.B. Anschluss von Kopfhörer, Maus, Freisprech

WLAN Wireless Local Area Network lokales Funknetz bis ca. 20M Verbindung von PC und Smartphone mit dem Router







DECT Digital Enhanced Cordless Telecommunications Schnurloses Telefonieren


GPRS General Packet Radio Service Allgemeiner paketorientierter Funkdienst 64 kbit/s ältester Mobiler Datenübertragungsstandard Auf dem Smartphone ist nur ein G zu sehen.

EDGE Enhanced Data Rates for GSM Evolution EDGE ist eine Weiterentwicklung der GSM-Technik. 220 kbit/s Auf dem Smartphone ist nur ein E zu sehen.

UMTS Universal Mobile Telecommunications System
7,2 Mbit/s=7 200 kbit/s Auf dem Smartphone ist nur ein H zu sehen.

HSDPA High Speed Downlink Packet Access Datenübertragungsverfahren des Mobilfunkstandards UMTS 42,2 Mbit/s=42 200 kbit/s Auf dem Smartphone ist nur ein H zu sehen.

LTE Long Term Evolution Mobilfunkstandard der vierten Generation 300 Megabit pro Sekunde= 300 000 kbit/s LTE ist zur Zeit nur in Großstädten verfügbar. Nirgends in M-V. Es sind noch nicht alle Smartphones dafür geeignet.


Kabel
USB Universal Serial Bus Universelles Verbindungskabel Dient gleichzeitig zum Laden und für Datenübertragung

Dieser Stecker wird für PC und Ladegeräte benutzt Ober- und Unterseite müssen beachtet werden.


Diese Form des USB-Steckers wir für Drucker benutzt. (Die ältere Form des Druckeranschlusses heißt CENTRONICS.)
 
Mini-USB Dieser Steckertyp wird hauptsächlich für Digitalkameras u.ä. verwendet


Micro-USB Dieser Steckertyp wird hauptsächlich für Smartphones verwendet Achten sie darauf, ihn richtig herum einzustecken.



Symbole oben rechts


WLAN - Symbol Achten Sie auf die Anzahl der Bögen. Wenn nicht alle Bögen kräftig leuchten, sind Sie möglicherweise mit dem falschen Router verbunden.

Mobilfunk Empfangsstärke Mobilfunk Bei nur einem Balken, wie in diesem Beispiel, ist mit Gesprächsunterbrechungen zu rechnen Außerhalb bewohnter Regionen ist häufig kein Empfang. In MV besonders schlecht.

Akku Akku - Symbol Je nach Konfiguration auch mit Ladezustand in Prozent Bei weniger als 15 Prozent Ladung schaltet das Smartphone in den Sparmodus (je nach Konfiguration)



Fachbegriffe E-Mail Nicht immer läuft bei der Einrichtung eines E-Mail-Kontos alles vollautomatisch. Dann muss man wissen was die folenden Begriffe bedeuten.
Server Ein Server ist ein Computer im Internet, der verschiedenste Dienste bereit stellt. Die häufigsten Dienste sind: SMTP, IMAP, POP3, WEB, FTP. Die Abkürzungen werden später noch erklärt.
Client Klient Der Klient nimmt Dienste des Servers in Anspruch. Ihr Smartphone ist normalerweise der Klient der Dienste eines Servers, z.B. eines SMTP-Servers in Anspruch nimmt.
SMTP Simple Mail Transport Protokoll Der SMTP-Server empfängt die Mails und leitet Sie an den Empfänger weiter. Dieser Server hat meist eine Adresse so ähnlich wie: SMTP.provider.de
POP3 Post Office Protokoll Version 3 Der POP3-Server überträgt die E-Mails an den Client, z.B. Ihr Smartphone. Dieser Server hat meist eine Adresse so ähnlich wie: POP3.provider.de Von der Nutzung des POP3 rate ich dringend ab.
IMAP Internet Message Access Protocol Der IMAP-Server überträgt eine Kopie der E-Mails an den Client, z.B. Ihr Smartphone. Dieser Server hat meist eine Adresse so ähnlich wie: IMAP.provider.de IMAP ist heute das übliche. Ich empfehle es dringend, weil sonst Datenverlust droht.
Port
Der Port ist wie ein Türöffner, der nur die erlaubten Daten in den Server hinein lässt. Der E-Mailempfang über POP3 (SSL/TLS) wird normalerweise über Port 995 abgewickelt, wohingegen IMAP (SSL/TLS) standardmäßig Port 993 verwendet. Der Versand von E-Mails mittels SMTP (SSL/TLS) (Postausgangsserver) geschieht über den Port 465. Die Port-Nummern können im Einzelfall abweichen. Zur Sicherheit muss man auf der Webseite des Anbieters nachschauen.


Sonstige Fachbegriffe

IP-Adresse Internetprotokoll-Adresse IPv4 Eine Gruppe von vier Zahlen, die durch punkte voneinander getrennt werden. Es sind Zahlen zwischen 0 und 255 möglich. IPv6 wird hier noch nicht behandelt.

Router Verteilt Internet und Telefon ins Haus mittels WLAN und DECT



Browser Zeigt Internetinhalte an Z.B. Internet Explorer, Opera, Chrome, Firefox